Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 30.10.13 | Erstellt: 16.10.13 | Besuche: 4997
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Was kann der Apfel von der Birne lernen - Hochschul(verwaltungs)benchmarking als Instrument zur Evaluierung

Friedrich Stratmann stellt Benchmarking als Instrument zur Evaluierung von Hochschulverwaltungen vor und klärt, welches die zentralen Fragen und Erwartungen in Benchmarking-Prozessen sind. Er stellt zunächst den Prozess des Kennzahlenorientierten Benchmarkings vor und nennt die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Am Beispiel der Evaluierung des Gebäudemanagements zeigt er einen Verwaltungsbereich auf, in dem ein solches Verfahren mit Erkenntnisgewinn durchgeführt werden kann. Im Vergleich dazu erläutert er, in Bezug auf welche Bereiche ein prozessorientiertes Benchmarking gewinnbringender eingesetzt werden sollte. Er schließt seinen Vortrag mit Spielregeln für Benchmarking-Prozesse allgemein und gibt Anregungen, wann Benchmarking als Instrument zur Evaluation von Verwaltungen erfolgversprechend ist.

Dr. Friedrich Stratmann ist Abteilungsleiter Hochschulentwicklung am HIS Hochschulentwicklung im Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Vortrag anlässlich der ZWM-Jahrestagung State of the Art am 16./17.  Oktober 2013 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Lesen Sie weitere Vorträge der Tagung.