Sie sind hier

Tag: "Infrastruktur"
7 Inhalte
 
von Ralf Tegtmeyer | 09.02.10
Bedarfs- und leistungsgerechte Bereitstellung der baulichen Infrastruktur für die translationale Forschung

„The building matters“ – die bauliche Infrastruktur ist ein wichtiges Kriterium, um Forschungsarbeit leistungsfähig zu gestalten. Der Beitrag zeigt am Beispiel transnationaler Medizinforschung, welche Anforderungen verschiedene Forschungskonzepte...

 
von Christine Prußky | 21.10.10
Das zweite Leben der Unibibliothek

Erschienen in duz – Deutsche Universitätszeitung vom 22.10.2010 (duz MAGAZIN 11/2010) Der Weg ins digitale Zeitalter ist unvermeidlich. Dabei werden die Universitätsbibliotheken im Wissenschaftsbetrieb eine Schlüsselrolle einnehmen. Weil die...

 
von Prof. Dr. Gerhard Schmitt | 04.03.12
Editorial: Zusammenarbeit in der Hochschule – Lernräume, Bauten und Campusplanung

Die gebaute Umwelt einer Hochschule hat einen starken Einfluss auf die Lern- und Forschungsqualität innerhalb und auch zwischen Hochschulen. Eine intelligente nachhaltige Campusplanung sowie neue kreative und innovative Arbeitsumgebungen können...

 
von Stephan Haid | 30.10.13
Evaluation als Instrument der Organisationsentwicklung. Erfahrungen mit Evaluationen in der Infrastruktur bei DESY

Die Autoren zeigen am Beispiel zweier konkreter Evaluationsprojekte am Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY), welche Maßnahmen zur Evaluation der Infrastruktur die Forschungseinrichtung anwendet und inwiefern einzelne Elemente aus der...

 
von Michael Leszczensky | 22.09.12
Forschungsinfrastrukturen für die Universitätsmedizin

Aufgabe des HIS-Arbeitsbereichs Bauliche Hochschulentwicklung ist die Bemessung des Lehr- und Forschungsflächenbedarfs der verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen. Neben der Laborforschung betreibt die Universitätsmedizin an der Schnittstelle zur...

 
von Ralf Tegtmeyer | 05.05.08
Infrastruktur: Bau und Facility Management (Ralf Tegtmeyer, Bernd Vogel)

Bau und Instandhaltung der Lehr- und Forschungsgebäude stellen einen wesentlichen Kostenfaktor in den großen Wissenschaftseinrichtungen dar. Mit deren zunehmender Autonomie gewinnt die effiziente Bewirtschaftung der Gebäude, Flächen und...

 
von Ulf Richter | 18.12.17
Strukturprägend - Hochschulen als Motor städtischer und gesellschaftlicher Entwicklung

Hochschulen prägen das Gesicht einer Stadt und wirken identitätsstiftend. Sie nehmen Einfluss auf die Demographie bis hin zur wirtschaftlichen, soziokulturellen und städtebaulichen Entwicklung einer Stadt. Am Beispiel einiger Hochschulen werden...