Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 21.10.17 | Besuche: 408

Berufungsmanagement – Überblick

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement Speyer
Ort: -
Start: 05.02.18
09:00
Uhr
Ende: 18.09.18
16:00
Uhr

Hintergrund und Thematik

Für Universitäten und Hochschulen sind Berufungen das vielleicht wichtigste Instrument zur institutionellen Weiterentwicklung. Personelle und finanzielle Ressourcen werden langfristig vergeben, inhaltliche Schwerpunktsetzungen in Forschung und Lehre für viele Jahre festgelegt. In den oft sehr komplexen Berufungsverfahren gilt es, juristische Vorgaben und strukturierte Verfahrensabläufe einzuhalten, vielfältige Personen, Interessen und Verantwortungsbereiche in die unterschiedlichen Verfahrensschritte einzubinden und den komplexen Gesamtprozess in begrenzter Zeit abzuschließen. Ein gutes Berufungsmanagement ist ein Spagat zwischen rechtlich Möglichem, strategisch Sinnvollem und Serviceorientierung nach allen Seiten. Für die erfolgreiche Gewinnung von Professorinnen und Professoren kann dies einen entscheidenden Vorteil darstellen.

Im Workshop werden Möglichkeiten der Ausgestaltung des Berufungsmanagements vor dem Hintergrund formaler Anforderungen und organisatorischer Gegebenheiten reflektiert und auf der Basis von Best Practice-Beispielen diskutiert. Zugleich wird Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch zwischen „RuferInnen“ gegeben.

Zielgruppe

MitarbeiterInnen in zentralen und dezentralen Einheiten von Universitäten und Hochschulen (z. B. Stäben, Referaten, Dekanaten), die mit der Durchführung von Berufungsverfahren betraut sind oder das eigene Berufungsmanagement professionalisieren bzw. neu aufstellen möchten.

Inhalte

Rechtliche und formale Anforderungen | Verfahrensabläufe und Beteiligte | Organisatorische Erfordernisse | Gleichstellung in Berufungsverfahren | Best Practice-Beispiele | Erfahrungsaustausch

Termine & Orte

WORKSHOP 1: 05. – 06. Februar 2018 - Hoffmanns Höfe, Frankfurt/Main Alternativtermin

WORKSHOP 2: 17. –18. September 2018 - Tagungshaus Priesterseminar, Hildesheim

Kosten

Teilnahmegebühren: 795,– Euro; zzgl. Tagungspauschale: 105,– Euro. Für TeilnehmerInnen aus Mitgliedseinrichtungen: 636,– Euro; zzgl. Tagungspauschale: 105,– Euro.* Inbegriffen sind Tagungsmaterialien, eine Übernachtung und Vollverpflegung.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Thorsten Mundi, Geschäftsführer ,Fon: 06232 654-390, Mail: mundi@zwm-speyer.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte