Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 16.04.18 | Besuche: 141

Daten schützen und managen - strategische Digitalisierung der wissenschaftlichen Verwaltung

Veranstalter: European IT Consultancy EITCO GmbH, ITC Halle
Ort: Potsdamer Platz 10, Berlin 10785
Start: 26.04.18
09:45
Uhr
Ende: 26.04.18
12:30
Uhr

Das Wissenschaftsjahr 2018 steht unter dem Motto "Arbeitswelten der Zukunft".
Aber wie sieht es eigentlich in den Wissenschaftsorganisationen selbst aus?
Wird hier schon digital gearbeitet? Wie kann die digitale Transformation gelingen um das
Wissenschaftsmanagement erfolgreich zu gestalten? Und was muss dabei im Bereich
Datenschutz beachtet werden? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen wir bei
unserem Workshop nach, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Die Agenda und Themen

09:45               Begrüßung und Anmeldung

10:00               Umsetzung der DSGVO – transparent und einfach,
                          Vorstellung Dokumentations- und Überwachungstool zur Einhaltung
                          der DSGVO

Referent         Dirk Grupe ist Diplom-Ökonom und Projektmanager bei der IT-Consult
                         Halle. Langjährige Erfahrung hat er in der konzeptionellen Beratung
                         und als Projektleiter gesammelt.

Inhalt              Ab dem 25. Mai 2018 wird die Datenschutzgrundverordnung (kurz:
                         DSGVO) anzuwendendes Recht und ersetzt damit die seit 1995
                         geltende EU-Datenschutzrichtlinie. Mit der neuen Verordnung wird das
                         Datenschutzrecht in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten vereinheitlicht. Von
                         großer Bedeutung ist die umfassende Analyse und Dokumentation der
                         Verarbeitungstätigkeiten. Mit der Vorstellung des Dokumentationstools
                         bieten wir Ihnen die Leitplanken für die Umsetzung der neuen Verordnung.

10:45              Kaffeepause

11:00               Einführung eines Dokumenten-Management-Systems in der
                         Verwaltung einer Forschungseinrichtung - Chancen und Risiken

Referentin     Christin Markwardt ist Senior Consultant bei EITCO. Sie leitet seit 2009
                         herstellerneutrale Softwareentwicklungsprojekte und begleitet die
                         Konzeption und Einführung von Anwendungen.

Inhalt             Ein DMS einzuführen ist ein langfristiges Vorhaben und kann einige
                        Jahre in Anspruch nehmen. Nicht nur der Wille zur Veränderung
                        sollte von Beginn an vorhanden sein, sondern auch die Bereitschaft
                        der Zusammenarbeit zur Prozess- und Bedarfsanalyse. So wird das
                        allgemeine Projektvorgehen durch Workshops begleitet, welche
                        für Abstimmung und Konzept obligatorisch sind, um ein Vorhaben
                        zu realisieren. EITCO erläutert am Best-Practice-Beispiel eines
                        Referenzkunden, einer namhaften Forschungseinrichtung, den Ablauf
                        sowie Chancen und Risiken einer DMS-Einführung.

11:45              Mittagssnack und Get together

  • von Bijar Alkaidy, LL.M. | 16.04.18 Dieser Workshop findet im kleinen, interaktiven Rahmen statt. Es werden zwei Themen, Datenschutz und Dokumenten-Management-Systeme in der wissenschaftlichen Verwaltung behandelt. Die Teilnahme am Workshop ist kosten- und gebührenfrei. Eine Anmeldung kann formlos per E-Mail an balkaidy@eitco.de erfolgen.
Zum Kommentieren bitte einloggen.