Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 02.01.18 | Besuche: 309

Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager (EG 13 TV-L)

Kontakt: Simon Burandt
Ort: 21335 Lüneburg
Web: https://www.leuphana.de/news/jobs-und-karriere/technik-verwaltung/ansicht-techni... Bewerbungsfrist: 09.01.18

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist im Dekanat der Fakultät Wirtschaftswissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager (EG 13 TV-L)

zu besetzen. Diese Stelle ist zunächst bis 31.12.2019 befristet.

Im Falle einer positiven Bewertung der Self Evaluation der Fakultät im Rahmen einer angestrebten Akkreditierung durch die AACSB besteht Aussicht auf Verlängerung dieser Stelle.

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung des Prozesses einer internationalen Akkreditierung der Fakultät
    • Aufbereitung von Daten und Analyse
    • Schreiben von Berichten, Anträgen
    • Organisation und Dokumentation von Meetings und Workshops
  • Unterstützung im Tagesgeschäft des Dekanats

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, gerne Promotion
  • berufliche Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement, möglichst im Kontext von Akkreditierungen oder Qualitätsmanagement; gerne Kenntnisse im Kontext von AACSB Akkreditierungen
  • ausgewiesene Projektmanagementerfahrung
  • nachweislich sehr gute Englisch‑ und Deutschkenntnisse in Schrift und Wort; Ausdrucksstärke beim Verfassen von Texten
  • sichere EDV-Kenntnisse, gerne Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken
  • sehr gründliche und genaue Arbeitsweise
  • ausgeprägte Teamorientierung

 

Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich an den Geschäftsführer der Fakultät Wirtschaftswissenschaften Dr. Simon Burandt (simon.burandt@leuphana.de, 04131-677-2505).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte digital (als ein zusammenhängendes PDF-Dokument)  bis zum 09.01.2018 an:

Leuphana Universität Lüneburg

Personalservice; Corinna Schmidt

Kennwort: WiMan Dekanat W

Universitätsallee 1

21335 Lüneburg

bewerbung@leuphana.de

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 02.11.17 | Besuche: 635

Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager

Kontakt: Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V.
Ort: 53170 Bonn
Web: http://www.dfg.de/service/stellenausschreibungen/geschaeftsstelle/dfg_92_2017.pd... Bewerbungsfrist: 30.11.17

Die Deutsche Forschungs­gemeinschaft ist die Selbst­verwaltungs­organisation der deutschen Wissen­schaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissen­schaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungs­vorhaben von Wissen­schaftlern/-innen an Hoch­schulen und For­schungs­instituten sowie deren Finanzierung und Begleitung.

Wenn Sie sich dafür be­geistern können, gemein­sam mit 750 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschafts­standort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungs­raum mitzugestalten – herzlich willkommen.

Die Gruppe "Sonderforschungsbereiche, Forschungszentren, Exzellenzcluster" fördert große fächerübergreifende Forschungsverbünde der Hochschulen in allen Wissenschafts­gebieten. Schwerpunktbildung, Zusammenarbeit und Koordination ermöglichen anspruchsvolle, aufwendige und langfristig angelegte Forschungsvorhaben und nachhaltige Strukturbildung. Frühe Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Zusammenarbeit mit außeruniversitären Einrichtungen und mit Anwendern, Darstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse für die breite Öffentlichkeit, Aufbau und Nutzung von Infrastruktur und gemeinsamem Informationsmanagement sowie Einbettung in ein Netzwerk internationaler Kooperationen charakterisieren diese zentralen Programme im Förderangebot der DFG.

Für die Gruppe "Sonderforschungsbereiche, Forschungszentren, Exzellenzcluster" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager

Ihre Aufgaben:

In dieser fachlich sehr vielseitigen Position haben Sie als Wissenschaftsmanager/in die Chance, international sichtbare Spitzenforschung und die Strukturen für wissenschaftliche Zusammenarbeit mit zu gestalten und voranzutreiben:

  • Beratung im Vorfeld der Antragstellung
  • Vorbereitung und Durchführung der Begutachtung
  • Vorbereitung und Begleitung der Entscheidungsfindung
  • Umsetzung der Entscheidung und Betreuung geförderter Projekte
  • Mitwirken an der Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Förderprogramme

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes universitäres Studium mit abgeschlossener Promotion
  • erste Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und fachlich vielseitiges Interesse
  • guter Überblick über die deutsche und internationale Wissenschaftslandschaft
  • sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, dokumentiert durch längere Auslandsaufenthalte
  • Erfahrungen in der Vorbereitung und Leitung von Sitzungen und Seminaren sind hilfreich
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Fähigkeit, selbständig zu arbeiten und konzeptionell zu denken

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot.

Die Vergütung erfolgt – je nach Aufgabenübertragung – entsprechend bis Entgeltgruppe 14 TVöD.

Die Stelle ist für zwei Jahre befristet zu besetzen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ausschließlich über unser Bewerbungsportal mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und möglichem Eintrittstermin. Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.11.2017 mit Angabe der Kennziffer 92/2017. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 2. und 3. Kalenderwoche 2018 statt. 

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Nichelmann (Tel.: 0228 885-2631, jobs@dfg.de) zur Verfügung, für fachliche Rückfragen Herr Dr. Wehrberger (Gruppe SFE, Tel.: 0228 885-2355).

Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V.
Personalmanagement
53170 Bonn

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Artikel
Eingestellt: 23.10.17 | Erstellt: 01.10.17 | Besuche: 487
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Rollenstress - Ist das Amt des Dekans eine Zumutung?

Der Dekan einer Universität muss mit verschiedenen Hierarchieebenen und damit auch unterschiedlichen, teils sich widersprechenden Interessen umgehen. Daraus ergeben sich nicht selten Rollenkonflikte, die sowohl für den einzelnen als auch für die Universität als Ganze problematisch werden können. Ergebnisse einer Umfrage unter Dekanen.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 10/17
Stellenangebot
Eingestellt: 19.10.17 | Besuche: 666

Forschungsreferentin/Forschungsreferent

Kontakt: Dr. Wolfgang Thiel
Ort: 85072 Eichstätt
Web: http://www.ku.de/unsere-ku/stellenausschreibungen/nicht-wissenschaftlich/einzel/... Bewerbungsfrist: 19.11.17

Im Zuge des Ausbaus und der Weiterentwicklung des inneruniversitären Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebots zur Förderung der Forschung an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist am Zentrum für Forschungsförderung (ZFF) zum 01.01.2018 eine Vollzeitstelle für eine/einen

 

Forschungsreferentin/Forschungsreferenten

(Entgeltgruppe TV-L E13)

 

neu zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren. Eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im Anschluss hieran wird angestrebt.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören

  • Information und Beratung von Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern über nationale und internationale Förderprogramme und Ausschreibungen (z. B. Forschungsstiftungen, BMBF, DFG und EU);

  • Konzeption und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Workshops und Trainingsmaßnahmen mit besonderem Fokus auf den wissenschaftlichen Nachwuchs;

  • Mitwirkung am Aufbau nationaler und internationaler Forschungskooperationen;

  • insbesondere Unterstützung bei der Entwicklung, Beantragung und beim Management größerer Forschungsvorhaben sowie strategischer Projekte der Hochschulleitung;

  • Mitarbeit bei der Erstellung eines jährlichen Forschungsberichts.

Die Position erfordert zudem Erfahrungen im Bereich der Forschungsförderung wie auch in der Beantragung, Durchführung und im Management von Forschungsprojekten in Verbindung mit vertieften Kenntnissen der deutschen und internationalen Forschungslandschaft. Von Vorteil sind zudem Erfahrungen in der Hochschulgremienarbeit.

Wir suchen eine offene, kreative, team- und kommunikationsfähige Persönlichkeit mit der Fähigkeit, sich in komplexe Themen und Vorgänge schnell und umfassend einarbeiten und Lösungen selbstständig und strukturiert erarbeiten zu können. Ein hohes Maß an Serviceorientierung, strategisches Denken sowie die Fähigkeit, auch in dynamischen Phasen flexibel zu agieren und entsprechende Prozesse konstruktiv zu gestalten, werden vorausgesetzt.

Ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen runden das erwartete Profil ab. Eine Promotion ist erwünscht.

Arbeitsbedingungen und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in leitenden Positionen an, weshalb sie entsprechend qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen sehr interessiert.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 19.11.2017 ausschließlich per E-Mail (bitte als eine Datei im pdf-Format) an den Leiter des ZFF, Herrn Dr. Wolfgang Thiel, unter forschungsfoerderung@ku.de (Betreff: „Forschungsreferent/in am Zentrum für Forschungsförderung“). Weitere Informationen finden Sie unter www.ku.de/forschung.

Stellenangebot
Eingestellt: 18.09.17 | Besuche: 703

Referenten/in der Hochschulleitung (Vollzeit)

Kontakt: Prof. Dr. Birgit Schaufler
Ort: 81667 München
Web: http://www.ksfh.de Bewerbungsfrist: 06.10.17

Die Katholische Stiftungsfachhochschule München, Fachhochschule der Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts „Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern“, sucht zum 01.11.2017 oder später für das Qualitäts- und Wissenschaftsmanagement eine/einen

Referenten/in der Hochschulleitung
(Vollzeit)

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind u.a.:

  • Unterstützung der Hochschulleitung in allen Fragen des Qualitätsmanagements und im Wissenschaftsmanagement (insbesondere Berufungsangelegenheiten)
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung der (Re)Akkreditierung von Studiengängen sowie Fort- und Weiterbildungsangeboten
  • Koordination und Unterstützung interner und externer Befragungen
  • Weiterentwicklung des bestehenden Kennzahlen- und Qualitätsmanagementsystems
  • Standardisierung der hochschulinternen Datenerhebung
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von professoralen Berufungsverfahren
  • Begleitung und Dokumentation der Studienangebotsentwicklung
  • Koordination der Erstellung und Novellierung von Studien- und Prüfungsordnungen
  • Unterstützung bei Bedarfserhebungen und Kapazitätsdarstellungen
  • Beratung der Fakultäten und Institute bei Fragen der Qualitätsentwicklung und –sicherung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Geistes-, Sozial- oder Humanwissenschaften
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Qualitätsmanagement, Projekt- und Prozessmanagement, Evaluations- und Akkreditierungsverfahren an Hochschulen
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Studienstrukturen und Hochschulpolitik
  • Sicherer Umgang mit qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden
  • Sehr gute Kenntnisse von Office-Applikationen sowie Statistiksoftware
  • Analytisches Denken und Konzeptionsstärke
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz sowie Fähigkeit zur Schnittstellen- und Teamarbeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Organisationsgeschick
  • Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche, die Identifikation mit den Zielen und Werten einer katholischen Hochschule und die Bereitschaft zur Mitwirkung an diesem besonderen Profil

Vergütung
Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L Entgeltgruppe 11.

Bewerbung
Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum   06.10.2017, vorzugsweise per E-Mail, an die:

 

Katholische Stiftungsfachhochschule München
Frau Prof. Dr. Birgit Schaufler
Vizepräsidentin
Preysingstraße 83
81667 München

birgit.schaufler@ksfh.de

Weitere Informationen über die Hochschule finden Sie im Internet unter www.ksfh.de

Stellenangebot
Eingestellt: 06.09.17 | Besuche: 639

Wissenschaftliche/r Referent/in im Referat Leibniz-Wettbewerbsverfahren

Kontakt: Christina Glowienka
Ort: 10115 Berlin
Web: http://www.leibniz-gemeinschaft.de Bewerbungsfrist: 29.09.17

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 91 eigenständige Forschungsinstitute, Forschungsmuseen und Forschungsinfrastrukturen. Deren Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute bearbeiten gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch relevante Fragestellungen. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 18.700 Personen, darunter 9.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Der Gesamtetat der Institute liegt bei 1,83 Milliarden Euro.

Wettbewerbliche, gutachtergestützte Verfahren zur Projektauswahl werden in der Leibniz-Gemeinschaft durch zwei Senatsausschüsse bewertet und aus Mitteln des Paktes für Forschung und Innovation der Länder und des Bundes finanziert. Gegenstand der Wettbewerbsverfahren sind u.a. Vorhaben der Personenförderung wie Leibniz-Junior Research Groups und das Leibniz- Professorinnenprogramm als auch Vorhaben der kooperativen Forschung wie etwa die Leibniz-WissenschaftsCampi und die Leibniz-Forschungsverbünde. Die Auswahlverfahren der Senatsausschüsse werden in der Leibniz-Geschäftsstelle inhaltlich und administrativ unterstützt. Für diese Aufgabe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Referent/in im Referat Leibniz-Wettbewerbsverfahren

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an der strategischen Weiterentwicklung der Leibniz-Wettbewerbsverfahren
  • Organisation der Leibniz-Wettbewerbsverfahren (Antragsberatung, Gutachtersuche; Vor- und Nachbereitung der Auswahlsitzung)
  • Weiterentwicklung der gutachtergestützten Wettbewerbsverfahren innerhalb der Geschäftsstelle in enger Kooperation insbesondere mit dem Referat Wissenschaft
  • Mitwirkung bei der strategischen Kommunikation der Ergebnisse des Leibniz- Wettbewerbs in Zusammenarbeit mit dem Referat Kommunikation

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss und Promotion, vorzugsweise in den Natur- und Technikwissenschaften
  • gute Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems
  • Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement
  • idealerweise Erfahrungen mit gutachterlichen Verfahren im wissenschaftlichen Wettbewerb und bei Evaluierungen
  • analytisches Denken sowie strukturierte und kooperative Arbeitsweise
  • ausgezeichnete Sprachkenntnisse und Textkompetenz in Deutsch und Englisch
  • umfangreiche IT-Kenntnisse, insbesondere im Umgang mit Datenbanken
  • Kommunikationsvermögen und Kreativität

Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Stelle wird ihren Anforderungen entsprechend nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vergütet. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet auf ein Jahr. Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 29.09.2017 per E-Mail mit Angabe der Kennziffer LRLW2 zusammengefasst in einem PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an bewerbung.berlin@leibniz-gemeinschaft.de.

Weitere Informationen zur Leibniz-Gemeinschaft finden Sie unter www.leibniz-gemeinschaft.de.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 27.07.17 | Besuche: 1059

Referent_in für Akademische Personalentwicklung

Kontakt: Dr. Jutta Grünberg-Bochard
Ort: 21335 Lüneburg
Web: http://www.leuphana.de Bewerbungsfrist: 31.08.17

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist im Präsidiumsbüro zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
Referent_in für Akademische Personalentwicklung EG 13 TV-L
unbefristet zu besetzen.

Nähere Informationen zur Stelle und zum Profil finden Sie unter:
http://www.leuphana.de/news/jobs-und-karriere.html, Rubrik: Technik & Verwaltung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 27.07.17 | Besuche: 585

Referent_in für strategische Universitätsentwicklung

Kontakt: Dr. Jutta Grünberg-Bochard
Ort: 21335 Lüneburg
Web: http://www.leuphana.de Bewerbungsfrist: 31.08.17

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist im Präsidiumsbüro zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
Referent_in für Strategische Universitätsentwicklung EG 13 TV-L
zunächst befristet auf 2 Jahre zu besetzen.

Nähere Informationen zur Stelle und zum Profil finden Sie unter:
http://www.leuphana.de/news/jobs-und-karriere.html, Rubrik: Technik & Verwaltung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 04.07.17 | Besuche: 463

Geschäftsführung Fachbereichsmanagement

Kontakt: Laura Held
Ort: -
Web: https://www.econ.uni-bonn.de/ Bewerbungsfrist: 31.07.17

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sucht für den Fachbereich Wirtschaftswissen-schaften der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zum 30.04.2021 (Vertretung gemäß § 14 Absatz 1, Nr. 3 TzBfG),

eine/n Geschäftsführerin/Geschäftsführer Fachbereichsmanagement

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an einem forschungsstarken und dynamischen Fachbereich der Universität Bonn. Die Stelle ist gekennzeichnet von einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Fachbereichsvorsitz. Sie sind Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner für die Anliegen unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie für die Universitätsverwaltung.

In Ihren Aufgabenbereich fallen:

  • die Administration des Finanz- und Haushaltswesen,
  • die Unterstützung der Fachbereichsleitung in Fragen der strategischen Planung und Organisation,
  • die Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Arbeitsgrup-pen,
  • die Erstellung von Vorlagen und Berichten,
  • die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einschließlich der Weiterentwicklung der Webseite,
  • die administrative Koordination/Leitung der IT-Serviceeinheit (besondere Informatikkenntnisse nicht erforderlich).

Sie haben:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium,
  • Erfahrungen in der Budgetverwaltung und im Projektmanagement, vorzugsweise in der Wissenschaft,
  • fundierte PC-Anwenderkenntnisse und die Bereitschaft zur Einarbeitungen in universitätsspezifische Anwenderprogramme,
  • souveräne und anwendungserprobte Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift,
  • hervorragende Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenz

Sie sind:

  • in der Lage, in einem kleinen Team selbstständig, systema-tisch und zuverlässig zu arbeiten,
  • kooperativ, freundlich und einsatzbereit,
  • verantwortungsbewusst im Umgang mit personenbezogenen Daten,
  • bereit, sich für die Weiterentwicklung des Fachbereichs zu engagieren,
  • flexibel auch in der Bewältigung anstehender Aufgaben.

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit,
  • Unterstützung bei der Erschließung Ihrer Aufgaben. Wir ermutigen Sie, nach einer ersten Einarbeitung und in Abhängigkeit von Ihrer bisherigen Berufserfahrung, zur Teilnahme an qualifizierenden Fortbildungslehrgängen für Wissenschaftsmanagement,
  • die Möglichkeit, ein VRS Großkunden-Ticket zu erwerben,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität Bonn fördert die Vielfalt ihrer Mitglieder. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifi-ziert und verfügt über ein Dual Career-Programm. Ihr Ziel ist es den Anteil der Frauen am wissen-schaftlichen Personal zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Ebenfalls ist die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten besonders erwünscht.

Die Position soll prioritär als Vollzeit-Arbeitsplatz vergeben werden. Die Einführung von Teilzeitmodellen wird jedoch nicht völlig ausgeschlossen.

Wenn Sie sich für die Stelle interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres bevorzugten Stellenumfangs bis zum 31.07.2017 an den Vorsitzenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Adenauerallee 24-42, Kennziffer 48/17/3.13. Alternativ kann die Bewerbung auch per E-Mail an vonhagen@uni-bonn.de erfolgen. Für Fragen steht Ihnen Frau Laura Held, Telefon 0228-739512, zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend fran-kierter Rückumschlag beigefügt ist.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 03.07.17 | Besuche: 1064

Referent/in für Wissenschaftsmanagement

Kontakt: Prof. Dr. med. Nicolas Wernert
Ort: 53127 Bonn
Web: http://www.ukb.uni-bonn.de Bewerbungsfrist: 15.07.17

Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit 1.232 Planbetten. Unsere derzeit mehr als 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung einschließlich Hochleistungsmedizin sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau.

Die Medizinische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn gehört zu den bedeutendsten medizinischen Fakultäten in Deutschland. An der Fakultät sind ein Exzellenzcluster, ein Sonderforschungsbereich, mehrere Forschergruppen sowie eine Vielzahl von Drittmittelprojekten angesiedelt. Darüber hinaus ist die Fakultät an einer Reihe weiterer Sonderforschungsbereiche beteiligt und in universitäre und außeruniversitäre Forschungsverbünde eingebunden.

Für das Dekanat der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn suchen wir ab sofort in Vollzeit (38,5h/Woche) eine engagierte Persönlichkeit, die uns mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Selbständigkeit unterstützt als

Referent/in für Wissenschaftsmanagement

Der/die Stelleninhaber/in unterstützt den Dekan/das Dekanat bei seinen vielfältigen Aktivitäten im Wissenschaftsmanagement und in der Hochschulpolitik.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Konzepten zur strategischen und operativen Weiterentwicklung der Medizinischen Fakultät (z.B. Schwerpunktbildungen, Strukturplanung)
  • Beurteilung der aktuellen wissenschaftlichen Entwicklung im Hinblick auf die Auswirkungen auf die Medizinische Fakultät
  • Mitwirkung bei der Konzeption und Koordination von Forschungs- und Beratungsprojekten bei unseren angegliederten Kliniken und Instituten
  • Begleitung der Zielvereinbarungen mit dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF), NRW, Beantwortung von Statistikabfragen durch das MIWF
  • Unterstützung bei Schnittstellen-Aufgaben im Rahmen der neuen Bund-Länder-Initiative zur Förderung der Spitzenforschung (Exzellenzstrategie)
  • Erstellung von Präsentationen für die Darstellung der Medizinischen Fakultät in der Öffentlichkeit
  • Unterstützung bei der Professionalisierung des Internetauftritts der Medizinischen Fakultät
  • Zusammenarbeit mit Hochschulleitungen, Gremien und Kooperationspartnern

Unsere Anforderungen:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in einem naturwissenschaftlichen Fach oder Medizin, eine Promotion ist wünschenswert
  • Erfahrungen in der Forschung und Koordination wissenschaftlicher Projekte, vorzugsweise im lebenswissenschaftlichen Umfeld
  • Kenntnisse der Forschungspolitik und aktueller Entwicklungen in den für die Lebenswissenschaften relevanten Gebieten
  • • Kenntnisse der administrativen und organisatorischen Strukturen an einer öffentlich finanzierten Forschungseinrichtung
  • Einschlägige EDV-Kenntnisse, insbesondere sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Programmen und Erfahrung im Umgang mit Plone/ Typo3/ etc.
  • Konzeptionelle Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Kreativität und Flexibilität sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Hohe Leistungsbereitschaft

Wir bieten Ihnen eine interessante und vielseitige Tätigkeit im akademischen Umfeld. Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Darüber hinaus beinhaltet die Anstellung die Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik

Senden Sie Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Stellenausschreibungs-Nr. 202_2017 bitte bis 15.07.2017 und ausschließlich per E-Mail (als ein pdf-Dokument, Benennung beginnend mit Ihrem Namen) an:

Dekan der Medizinischen Fakultät
der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Prof. Dr. med. Nicolas Wernert
Sigmund-Freud-Str. 25, Haus 33
53127 Bonn
Tel.: 0228-287-19200

E-Mail: dekan@uk-bonn.de

Seiten