Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 30.08.16 | Besuche: 1688

Fit für die Digitalisierung der Hochschulen

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 18.06.14 | Erstellt: 18.06.14 | Besuche: 4679
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Weiterentwicklung und Harmonisierung der Studiengangentwicklung an der JMU Würzburg

Mit einer hochschulweit eingesetzten Projektgruppe „Studiengangentwicklung“ konnten an der JMU Würzburg im Zeitraum von einem halben Jahr konkrete Fortschritte hinsichtlich der arbeitsorganisatorischen Weiterentwicklung des Prozesses Studiengangsentwicklung erzielt werden. Ein neuer Sollprozess, Machbarkeitskriterien und eine Überarbeitung der Modulabbildung wurden definiert, um eine Basis für qualitative Verbesserungen für Studium und Lehre zu schaffen. Wesentlicher Erfolgsfaktor für das Projekt war die Kombination aus partizipativer Beteiligung aller Interessensgruppen und stringentem Projektmanagement. Eine externe Komplementärberatung schaffte den Rahmen, dass die Betroffenen zu Beteiligten wurden und gemeinsam konstruktive Lösungsansätze erarbeiteten.

Ein Beitrag von Yvonne Bauer, Rebecca Ogbonna und Harald Gilch

Lesen Sie auch das Editorial und weitere Artikel dieser Ausgabe

Quellen:
Erschienen in: Zeitschrift für Hochschulentwicklung ZFHE Jg.9 / Nr.2 (März 2014)
Artikel
Eingestellt: 13.07.09 | Erstellt: 16.06.09 | Besuche: 1767
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

KU.Campus –Das Campus-Management-System der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt auf der Basis von CLX.Evento

Immer mehr Hochschulen führen ein Campus-Management-System ein. In dem Zusammenhang stellt sich die Frage, welches System am besten auf die Individualität und Komplexität einer Hochschule ausgerichtet ist. Am Beispiel der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zeigt dieser Vortrag den Einführungsprozess eines Campus-Management-Systems, angefangen vom Auswahlverfahren über die systemtechnische Realisierung bis hin zum aktuellen Entwicklungsstand.

Quellen:
University Partners, Veranstaltung »Digitalisierung der Hochschule – Erfahrungen mit Campus-Management-Software«, 16. - 17. Juni 2009   (Mit freundlicher Unterstützung der UNIVERSITY PARTNERS INTERCHANGE GmbH)
Artikel
Eingestellt: 13.07.09 | Erstellt: 16.06.09 | Besuche: 1301
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Make or Buy? Warum es sinnvoll ist, ein Hochschulinformationssystem selbst zu entwickeln

Die Einführung eines IT-Systems stellt Hochschulen vor großen Herausforderungen, man denke z. B. an die Kosten, an die Qualität sowie an die Passgenauigkeit des Systems an die individuellen Bedarfe der jeweiligen Hochschule usw. Kann es nun vor dem Hintergrund für eine Hochschule sinnvoll sein, im Rahmen einer Make-or-buy-Entscheidung ein Hochschulinformationssystem selbst zu entwickeln oder doch von Dritten zu beziehen? Am Beispiel der privaten Hochschule Göttingen zeigt dieser Vortrag Kriterien und Auswahlverfahren, die die private Hochschule Göttingen dazu veranlassten, ihr Hochschulinformationssystem selbst zu entwickeln.

Quellen:
University Partners, Veranstaltung »Digitalisierung der Hochschule – Erfahrungen mit Campus-Management-Software«, 16. - 17. Juni 2009     (Mit freundlicher Unterstützung der UNIVERSITY PARTNERS INTERCHANGE GmbH)
Artikel
Eingestellt: 13.07.09 | Erstellt: 16.06.09 | Besuche: 4040
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

myStudy: Das Stundenplanverwaltungssystem der FH Koblenz – Nutzung und Ausblick

Die Fachhochschule Koblenz nutzt das Onlineportal »myStudy« für ihr Lehr- und Vorlesungsmanagement. Neben allgemeinen Eckdaten und Erfahrungen stellt dieser Beitrag die Anwendungsmöglichkeiten dieser Internetplattform für Studierende und Lehrende vor.

Quellen:
University Partners, Veranstaltung »Digitalisierung der Hochschule – Erfahrungen mit Campus-Management-Software«, 16. - 17. Juni 2009   (Mit freundlicher Unterstützung der UNIVERSITY PARTNERS INTERCHANGE GmbH)
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 04.07.09 | Erstellt: 16.06.09 | Besuche: 2577
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Ganzheitlichkeit von Campus Management Systemen als Akkreditierungsvorteil - dargestellt am TraiNex

Hochschulen werden zunehmend Prozesse und Daten im Rahmen eines Campus-Management-Systems web-basiert verarbeitet und bereit gestellt. Der Einsatz eines Campus-Management-Systems verändert nicht nur die Beziehungen zwischen den Statusgruppen einer Hochschule, sondern, so die zentrale These dieses Vortrags, die Ganzheitlichkeit eines Campus-Management-Systems, welches Hochschulprozesse zeitlich, organisatorisch und funktional integriert, wird in naher Zukunft ein »hartes« Kriterium bei Akkreditierungsverfahren sein. Am Beispiel des E-Campus-Systems TraiNex (Trainings Extranet), welches u. a. von der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld genutzt wird, zeigt dieser Vortrag die Relevanz und Anknüpfungspunkte eines solchen Systems im Umfeld der Akkreditierung.

Quellen:
University Partners, Veranstaltung »Digitalisierung der Hochschule – Erfahrungen mit Campus-Management-Software«, 16. - 17. Juni 2009   (Mit freundlicher Unterstützung der UNIVERSITY PARTNERS INTERCHANGE GmbH)
Artikel
Eingestellt: 03.04.08 | Erstellt: 15.12.07 | Besuche: 5216
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Campus-Management-Systeme einführen: Faktoren erfolgreichen Projekt- und Change Managements

Der Bologna-Prozess und steigende Studierendenzahlen lassen den Verwaltungsaufwand an den Hochschulen stark steigen. Gleichzeitig verstärkt sich der Wettbewerb der Bildungseinrichtungen untereinander. Die gestiegenen Erwartungen von Studierenden – nicht zuletzt bedingt durch die Einführung von Studiengebühren – in Bezug auf bessere Services und Dienstleistungen erhöhen den Veränderungsdruck.

Quellen:
Sich online für das Studium, Seminare oder Prüfungen anzumelden, ist heute noch nicht selbstverständlich, wird aber zunehmend von den Studierenden vorausgesetzt. Die Hochschulen und deren Verwaltungsstrukturen stehen angesichts dieser vielfältigen Herausforderungen vor der Situation, mit adäquaten organisatorischen und informationstechnologischen Lösungen auf diese Anforderungen reagieren zu müssen. Eine der derzeit größten IT-technischen Herausforderungen ist die Einführung integrierter Campus-Management-Systeme. An Beispielen aus der Beratungspraxis des Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) wird im Folgenden gezeigt, wie professionelles Projektmanagement und systematisches Change Management zur erfolgreichen Einführung eines modernen, serviceorientierten Informationssystems beitragen können. (Beitrag aus: Wissenschaftsmanagement. Zeitschrift für Innovation 6/2007)