Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 19.10.17 | Besuche: 33

Lehrgang für FakultätsmanagerInnen 2018

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement Speyer
Ort: -
Start: 24.10.18
09:00
Uhr
Ende: 27.03.19
16:00
Uhr

Hintergrund und Thematik

FakultätsmanagerInnen nehmen im sensiblen Zusammenspiel von Zentrale und Dezentrale ebenso wie im Gefüge von Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement eine Schlüsselrolle ein. Sie gestalten Strategieprozesse, gleichen Interessen aus, nehmen Impulse verschiedener Akteure auf und setzen diese in institutionelles Handeln um. Sie sorgen so auf einer Vielzahl von Arbeitsfeldern für die Rahmenbedingungen von Forschung und Lehre. FakultätsmanagerInnen benötigen dafür ein spezifisches Wissen, das auf die Besonderheiten des Wissenschaftssystems abgestimmt ist und sich an ihrer täglichen Praxis orientiert.

Der Lehrgang für FakultätsmanagerInnen vermittelt diese Kenntnisse und Fähigkeiten berufsbegleitend. Er stellt die Arbeits- und Handlungsfelder Kommunikation und Konfliktmanagement, Strategieentwicklung und -implementierung, Verhandeln, Ressourcensteuerung sowie Führung und Entscheidungsfindung im Wissenschaftsbetrieb in das Zentrum der gemeinsamen Arbeit.

Zielgruppe

Der Lehrgang für FakultätsmanagerInnen richtet sich an MitarbeiterInnen mit Leitungs- bzw. Koordinationsfunktion im Fakultätsmanagement. Damit sind FakultätsgeschäftsführerInnen ebenso angesprochen wie FakultätsassistentInnen und FakultätsreferentInnen.

Ziele

Im Fokus steht die Vermittlung von praxisorientiertem Wissen, das an den Anforderungen des Wissenschaftsbetriebs ausgerichtet ist, sowie die Aneignung von Soft Skills. Ebenso wichtig ist die Möglichkeit, sich ein Netzwerk aufzubauen, um Erfahrungen aus Hochschulen und Universitäten miteinander auszutauschen – auch weit über die Zeit des Lehrgangs hinaus.

Konzept/Methodik

Gruppenarbeiten, Fallstudien, Fachvorträge, Diskussionen sowie Best Practice- und Worst Experience-Beispiele prägen das Lernen der TeilnehmerInnen. Besonderes Augenmerk liegt auf der kollegialen Bearbeitung von Situationen und Fällen, die von den TeilnehmerInnen selbst eingebracht werden. Grundlegend sind im Programm auch die Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen den TeilnehmerInnen und mit den ReferentInnen verankert.

Bewerbung und Anmeldung

Eine Finanzierung durch die entsendende Institution ist die Regel. Die endgültige Auswahl der TeilnehmerInnen obliegt dem ZWM. Ziel ist eine heterogene Zusammensetzung der TeilnehmerInnen in Bezug auf Fachhintergrund, Fakultätszugehörigkeit und Kompetenzenmix. Weiteres Kriterium ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Es können maximal 20 TeilnehmerInnen zugelassen werden.

Informationen & Online-Buchung www.zwm-speyer.de/fakultman

Termine & Orte

Modul 1 : 24. –26. Oktober 2018 - Schloss Fürstenried, München

Modul 2: 03. –05. Dezember 2018 - Haus Hainstein, Eisenach

Modul 3:  28. –30. Januar 2019 - Alanus Hochschule, Alfter bei Bonn

Modul 4: 25. –27. März 2019 - Schloss Etelsen, Langwedel-Etelsen

Kosten

Teilnahmegebühren: 4.522,– Euro; zzgl. Übernachtung und Tagungspauschale: 1.178,– Euro.

Für TeilnehmerInnen aus Mitgliedseinrichtungen: 3.618,– Euro; zzgl. Übernachtung und Tagungspauschale: 1.178,– Euro.

Die Teilnahmegebühren sind nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit; Übernachtungskosten und Tagungspauschalen enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Inbegriffen sind Tagungsmaterialien, Übernachtung und Vollverpflegung.

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Daniela Kaiser, Co-Leiterin Weiterbildung, Fon: 06232 654-401, Mail: kaiser@zwm-speyer.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte