Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.06.17 | Besuche: 122

Koordinator/in für das Graduiertenkolleg „Hydrogel-basierte Mikrosysteme“

Kontakt: TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Festkörperelektronik, Herrn Prof. Dr. Gerald Gerlach
Ort: 01062 Dresden
Web: - Bewerbungsfrist: 11.07.17

An der TU Dresden ist im Rahmen des DFG-finanzierten Graduiertenkollegs „Hydrogel-basierte Mikrosysteme“ am Institut für Festkörperelektronik zum 01.08.2017 eine Stelle als

Koordinator/in für das Graduiertenkolleg „Hydrogel-basierte Mikrosysteme“
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 9 TV-L)

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, bis 31.03.2018 (Befristung gem. TzBfG), zu besetzen. Eine Verlängerung des Graduiertenkollegs bis zum 30.09.2022 ist bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft beantragt.
Aufgaben: Koordination der wiss. Arbeit der am Graduiertenkolleg beteiligten Professoren/-innen und Doktoranden/-innen der TU Dresden und des Leibnitz-Instituts für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF), u.a. Planung und Abstimmung des Organisationsablaufs des Lehrprogramms, Erarbeitung, Ermittlung und Umsetzung von wiss. Leistungsparametern zur leistungsbezogenen Mittelverteilung; finanztechnische Bearbeitung der Fördermittel (DFG) des Graduiertenkolleg, z. B. Erstellen von Berichten zu Mittelabfluss, Mittelverwendung, Projektstand und Projektergebnissen; Kommunikation mit der DFG, den Projektbeteiligten, den Akteuren und der interessierten Fachwelt; administrative Bearbeitung von Anträgen und Verträgen; Berichterstattung und Dokumentation für Graduiertenkolleg, Zentrale Universitätsverwaltung und DFG; Erstellung und Zusammenstellung ausgewählter Daten im SAP-System; Datenerfassung für die Forschungsdatenbank und Recherchen für Berichte und Statistiken; inhaltliche und administrative Bearbeitung von Webseiten des Graduiertenkollegs.
Voraussetzungen: HSA in Betriebswirtschaftslehre, Organisationsmanagement oder in einer ähnlich geeigneten Fachrichtung; Kenntnisse der Planung, Antragstellung und Projektdokumentation von Drittmittelvorhaben sowie der universitären Strukturen; sehr gute MS-Office-Kenntnisse (PowerPoint, Word, Excel), Tabellenkalkulation und Datenbankanwendungen; SAP-Kenntnisse; selbstständige und termintreue Arbeitsweise mit der Bereitschaft zur Mehrarbeit bei Belastungsspitzen; Teamfähigkeit und Flexibilität; Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung; gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 11.07.2017 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Festkörperelektronik, Herrn Prof. Dr. Gerald Gerlach, 01062 Dresden oder als ein PDF –Dokument an gerald.gerlach@tu-dresden.de (Achtung: z.Zt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente). Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Keine Inhalte
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte