Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 20.03.17 | Besuche: 268

BGR Hannover: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) „Mosambik Beratung Bergbauministerium“

Kontakt: Frau Dr. Franken, Tel.: 0511/643-2370
Ort: 30655 Hannover
Web: http://www.bgr.bund.de Bewerbungsfrist: 05.04.17

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht zum
frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2018 eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Aufgaben:
Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt der Entwicklungszusammenarbeit "Stärkung des staatlichen
Managements des Bergbausektors in Mosambik" in Abstimmung mit dem BGR-Projektteam
und den Projektpartnern: Fachliche Beratung und Unterstützung der technischen Dienste des
Bergbauministeriums beim Management des Bergbausektors, dabei insbesondere:

  • Beratung zu Genehmigungsverfahren von Bergbauprojekten
  • Beratung zu Machbarkeitsstudien, insbesondere Einschätzungen zum wirtschaftlichen und technischen Potenzial der Rohstoffgewinnung
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen zu Genehmigungsverfahren und Machbarkeitsstudien
  • Öffentlichkeitswirksame Darstellung und Verbreitung von Projektergebnissen
  • Konzipierung, Vorbereitung und Betreuung von Unteraufträgen

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) des Bergbauingenieurwesens, der Geowissenschaften oder eines vergleichbaren Hochschulstudiums mit Rohstoffbezug
  • Gute Kenntnisse zu den bergbaulichen, bergwirtschaftlichen und umweltrelevanten Aspekten der Rohstoffgewinnung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Gute Organisations- und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Bereitschaft für den permanenten Einsatz in Maputo (Mosambik)

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Kenntnisse und Erfahrungen zur Bewertung von Machbarkeitsstudien, insbesondere deren wirtschaftliche und technische Bewertung
  • Kenntnisse der Planungs- und Genehmigungsverfahren im Rohstoffsektor
  • Erfahrungen in der internationalen (Entwicklungs)zusammenarbeit, insbesondere in Afrika
  • Portugiesischkenntnisse

Bewerbungen von Personen, die in einem Arbeitsverhältnis mit der Bundesrepublik Deutschland standen bzw. stehen, können nicht berücksichtigt werden.

Nach einer Vorbereitungszeit in Hannover und Bad Honnef wird der/die Arbeitsplatzinhaber/in dauerhaft in Mosambik, Maputo eingesetzt. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 des
Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes zzgl. Auslandsdienstbezüge.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Der Arbeitsplatz ist nicht teilzeitgeeignet. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe
bis zum 05.04.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 23/17 und des
Kennwortes  „Mosambik Beratung Bergbauministerium“ an die

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Dr. Franken unter der Telefonnummer 0511/643-2370.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind. 

Keine Inhalte
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte